Der Elefant im Raum

Der Elefant im Raum“ – bildlich wird damit ein Problem beschrieben, das im Raum steht, aber nicht angesprochen wird. Geringe Lese- und Schreibfähigkeiten können ein solches Problem sein.

Direkt zum E-Learning
Betrof­fene Personen verschwei­gen ihre Schwie­rig­kei­ten aus Scham, oder der Angst davor, nicht ernst genommen zu werden. Aber auch dem Gegen­über / dem direkten Umfeld fällt eine Anspra­che häufig schwer. Manche wissen nicht viel darüber, vielen ist unklar, wie sie konkret helfen können. Tatsäch­lich hat ein Großteil der Bevöl­ke­rung keine genaue Vorstel­lung davon, wie viele Menschen in Deutsch­land nicht gut lesen und schrei­ben können. Dabei ist die Zahl mit 6,2 Millio­nen Deutsch sprechen­den Erwach­se­nen im erwerbs­fä­hi­gen Alter keines­falls klein, sondern hat sprich­wört­lich die Dimen­sion eines Elefanten.
Wir möchten Sie als Lehrkraft für die Thematik sensi­bi­li­sie­ren und dabei unter­stüt­zen, Eltern mit Lese- und Schreib­schwie­rig­kei­ten anzuspre­chen und helfen zu können. Denn nur so kann der Elefant kleiner werden und irgend­wann einmal ganz verschwinden.
Quellen: (1) Stiftung Lesen, & Institut für Demosko­pie Allens­bach (2021), (2) Grotlüschen, A., & Budde­berg, K. (Hrsg.) (2019): LEO 2018 – Leben mit geringer Litera­li­tät. Univer­si­tät Hamburg.

Lernziele

In diesem E-Learning erfahren Sie: 

  • Welche Ursachen es haben kann, wenn Erwach­sene Schwie­rig­kei­ten mit dem Lesen und Schrei­ben haben.
  • Wie Sie Eltern mit Schwie­rig­kei­ten im Lesen und Schrei­ben in Ihrer Schule
    • erkennen
    • anspre­chen
    • motivie­ren können.
  • Welche Hilfs­an­ge­bote es für Erwach­sene mit Grund­bil­dungs­be­darf gibt
  • Wie Sie Eltern­briefe so gestal­ten können, dass auch Personen mit geringen Lesekom­pe­ten­zen beim Verste­hen unter­stützt werden.

Am Ende des E-Learning können Sie sich eine Broschüre zuschi­cken lassen, die alle Inhalte und Infor­ma­tio­nen enthält.

Aufbau E-Learning

Da Sie sich nicht für das E-Learning anmelden müssen, können Sie Ihren Fortschritt nicht abspei­chern. Wir haben das E-Learning deshalb in vier Teile geglie­dert, an denen Sie sich orien­tie­ren können, und geben für jede Einheit die ungefäh­ren Bearbei­tungs­zei­ten an. So können Sie beispiels­weise mit den Teilen 1 & 2 anfangen (ca. 30 Minuten) und an einem anderen Tag das E-Learning fortsetzen.

Einleitung und Einführung in das Thema

10-15 Minuten

Funktionaler Analphabetismus / Geringe Literalität in Deutschland

10-15 Minuten

Ursachen geringer Literalität & Erkennen von Schriftsprachproblemen

10-15 Minuten

Ansprache, Motivation & Umgang mit Ablehnung

10-15 Minuten